Ordnung muss sein

Zu Weihnachten wollte ich meiner Mutter eine Handtasche schenken. Statt bequem im Netz zu shoppen, entschied ich mich, für die Belebung der Innenstadt zu sorgen und das Lederwarenfachgeschäft aufzusuchen.

Schlecht zu Fuß oder vielleicht auch einfach nur bequem, fuhr ich mit dem Auto in die Stadt und fand zu meiner Freude einen Parkplatz nur einen halben Kilometer von meinem Ziel entfernt. Brav ging ich zum nächsten Parkautomaten. Dieser war kaputt. Ich ließ das Auto stehen und machte mich auf den Weg zum nächsten Automaten, rund 100 m entfernt. Der funktionierte und nachdem ich mein Zettelchen gut sichtbar platziert hatte, marschierte ich in die Innenstadt. Die Auswahl an Handtaschen war enttäuschend und ich ließ mich von der Verkäuferin überzeugen, meiner Mutter doch lieber einen Regenschirm in bester Qualität und einem entsprechenden Preis zu schenken. Nachdem ich auf dem Weihnachtsmarkt noch engen Körperkontakt und eine schon etwas trockene Bratwurst genossen hatte, kehrte ich noch vor Ablaufen der Parkzeit zu meinem Auto zurück.

Gestern  flatterte mir ein Bußgeldbescheid über 20 Euro ins Haus. Ihm entnahm ich, dass ich am 20. Dezember in der Zeit von 15.32 Uhr bis 15.37 Uhr ohne Parkerlaubnis in der Hindenburgstraße gestanden hatte. Ich war, gelinde gesagt, ein wenig irritiert. Meine Nachbarin musste sich meine Wuttirade anhören. Dann erzählte sie mir, dass der Automat schon Ewigkeiten kaputt ist und eigentlich jeder wüsste, dass die Herren und Damen vom Ordnungsamt gern in der Seitenstraße lauern, um nach Opfern Ausschau zu halten. Wenn sie ein Ticket geschrieben haben, verstecken sie sich wieder. Kann ich verstehen. Wahrscheinlich schämen sie sich ihres Jobs. Würde ich auch.  

3 Kommentare zu „Ordnung muss sein

  1. Das ist ja eine Frechheit.
    Da würde ich auch mal anfragen. Schweinerei – und dann noch nicht mal das bekommen, was du eigentlich wolltest.
    Man braucht sich echt nicht zu wundern, warum man das gemütliche Sofa und den Computer bevorzugt.
    So ein Ärger….

  2. Unglaublich nicht wahr? Das Ticket war nur für diese 5 Minuten, die ich brauchte, um das Ticket zu organisieren, ausgestellt. Aber das Ordnungsamt hier ist so. Wir haben auch schon ein Ticket bekommen, weil wir ein Auto entgegen der Fahrtrichtung auf einem Parkstreifen (also nicht auf der Straße) abgestellt hatten. Die Stadt braucht Geld 🙂
    Liebe Grüße aus dem Norden 🙂

  3. Aber du hattest doch einen Parkschein! Oder ist das bei dir so wie hier in München, dass der nur für ein gewisses Umfeld gilt, und wenn du fünf Meter davon entfernt parkst, bist du trotz gültigem Schein eine Parksünderin?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s