Abnehmen ist ganz einfach – eigentlich

 Ich habe genug über gesunde Ernährung gelesen, um zu wissen, wovon ich mich fern halten sollte. Gesunde Öle, Tomaten, Olivenöl und viel Gemüse und Salat essen, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Vollwertige Getreideprodukte und Kartoffeln speisen, damit ich genügend Ballaststoffe bekomme. Meinen Eiweißbedarf mit magerem Fisch und Fleisch  decken. Genügend magere Milchprodukte verzehren, um nicht unter Kalziummangel zu leiden. Broccoli regelmäßig in den Speiseplan aufnehmen, da er Krebserkrankungen verhindert. Paprika essen, um viel Vitamin C zu bekommen, Spargel, um zu entwässern, Äpfel wegen der Pektine und Nüsse, weil sie so gesund sind. Abends sollte ich Kohlenhydrate meiden, morgens königlich frühstücken. Mittags etwas Leichtes essen. Auf Genuss sollte ich ebenfalls nicht verzichten. Ein Stück dunkle Schokolade hin und wieder schadet nicht und  hebt die Laune, ebenso wie Bananen, wegen dem Serotonin.

Ja, ich bin bestens informiert.

Mir ist bewusst, dass ich mich täglich mindestens 30 Minuten sportlich betätigen sollte, um gesund zu bleiben. Regelmäßiger  Ausdauersport zusammen mit zwei Trainingseinheiten im Fitnessstudio zum Muskelaufbau sind  da ideal. Dazu Bewegung in den Alltag einbauen. Mich zu Fuß zu meinem Büro in den 7. Stock quälen,  und jeden Brief persönlich zum Briefkasten bringen. Beim Zähneputzen   Kniebeugen machen und wenn mein Hund am Wegesrand schnüffelt,  mit den Schultern rollen. Ganz einfach und sehr effektiv.

Um dem stressigen Alltag etwas entgegenzusetzen, bietet es sich zudem an, eine Entspannungstechnik zu erlernen. Yoga oder Qui Gong. Diese sollte ich dann natürlich auch regelmäßig praktizieren und um meine innere Mitte stets zu wahren,sollte ich noch regelmäßig meditieren.

Ich habe gelernt, dass ausreichender Schlaf nicht nur für weniger Falten, sondern auch für die Gewichtsregulation wichtig ist, und dass negativer Stress mein Hormonsystem derart aus dem Gleichgewicht bringt, dass eine Gewichtsabnahme unmöglich ist.

Ja, ich weiß, was ich tun sollte und worauf ich achten sollte, um endlich 20 kg leichter zu werden. Warum fällt es mir dann bloß so verdammt schwer?

5 Gedanken zu “Abnehmen ist ganz einfach – eigentlich

  1. trina59 22. Mai 2013 / 15:09

    Ja, aber wir arbeiten daran, nicht wahr? Ist ja leider auch nicht nur beim Essen so 🙂

  2. Jen 21. Mai 2013 / 14:57

    Das Problem kenne ich nur zu gut.
    Man weiß viel, kann es aber nicht umsetzen aus verschiedenen Gründen 😉

  3. Leonie 20. Mai 2013 / 15:49

    Willst du es genug und glaubst an dich, dass du es schaffen kannst?

  4. nachtblaue 20. Mai 2013 / 12:01

    bei mir klappt es erst, seitdem ich mich den Emotionen stelle, die ich mit bestimmtem Essen, das mir nicht gut tut, vermieden habe. Die Hälfte von den 15 Kilo, die ich gern loslassen möchte, sind schon runter. Was bei mir über Jahre nicht funktioniert hat, sind Diäten. ich musste einfach eine Ernährungsweise finden, die mir schmeckt und auch Spass macht und Raum für gelegentliche Sünden lässt. Ich verbiete mir gar nichts mehr, sondern höre genau auf meinen Körper und der möchte eigentlich sehr viel vitales Zeug essen.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und auch viel Freude dabei, den Weg zu finden, der zu dir passt.
    Schöne Grüsse von der nachtblauen

  5. giftigeblonde 20. Mai 2013 / 11:39

    20 kg abzunehmen, das dauert.
    Und was man tun soll und muss und was tatsächlich möglich ist, sind zwei Paar Schuhe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s