Diät-Mythen: Die Abnehm-Anleitung für alle gibt es nicht | Wissen | ZEIT ONLINE

 

Diät-Mythen: Die Abnehm-Anleitung für alle gibt es nicht | Wissen | ZEIT ONLINE.

Dieser Artikel spiegelt meinen eigenen Ansatz zum Abnehmen recht gut. Geradezu glücklich macht mich aber der letzte Absatz. Dort wird mit dem Mythos, dass eine gesunde, schlank machende Ernährung mit einem reichhaltigen Frühstück beginnt, aufgeräumt.

Ich frühstücke seit meiner Schulzeit nicht mehr. Ausgenommen, im Urlaub oder wenn wir Besuch haben, der morgens sein Frühstück braucht. Ich fühle mich wohl mit einem Milchkaffee und der Hunger stellt sich dann gegen Mittag ein. Meine Hauptmahlzeit nehme ich am Abend ein, meistens nach 20.00 Uhr. Ich vertrage das gut, ich schlafe tief und fest und fühle mich beim Aufwachen wohl. So habe ich auch in meinen schlankesten Zeiten gelebt.

Wenn ich dann doch mal frühstücke, dann habe ich den gesamten Tag über Heißhunger, esse viel mehr als sonst und fühle mich meist auch noch schlapp und müde. Die „Energie für den ganzen Tag“ habe ich wahrscheinlich am Vorabend zu mir genommen.

Mit diesem Essverhalten stoße ich ständig auf Kritik von meiner Umwelt. Meine beste Freundin Clio liegt mir ständig in den Ohren, dass Essen am Abend zwangsläufig zu Übergewicht führt, besonders in unserem Alter. Sie isst nach 18.00 Uhr grundsätzlich keine Kohlenhydrate mehr und zählt auch sonst streng Kalorien und hält so ihr Gewicht.

Für mich wäre das nichts. Ich liebe meine warme Mahlzeit am Abend und meinen Milchkaffee am Morgen. Und genau das bestätigt mir dieser Artikel: langfristiges Abnehmen klappt nur, wenn man seine persönlichen, ganz individuellen Vorlieben berücksichtigt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s