Es begann mit einem Apfelkuchen ….

Am vergangenen Sonntag hatten wir Besuch und ich habe einen Apfelkuchen gebacken. Tapfer nur ein Stück gegessen und das auch ohne Sahne! Nachdem unser Besuch dann wieder fort war, bin ich zwei Stunden mit Hund durch den Wald marschiert, während mein Mann gekocht hat. Essen aus seiner Heimat: fett und kalorienreich, deftig und lecker. Ich hab gegessen, bis mir fast der Bauch geplatzt ist. Mir gesagt, dass dies eben ein Ausnahmetag ist, und morgen kann ich wieder weiter machen mit meiner Ernährungsumstellung  und Verhaltensänderung.

Der Montag war dann auch in Ordnung, obwohl mich den ganzen Tag  Bilder von Lakritzschnecken und Schokoriegeln verfolgten. Auch am Dienstag hielt ich noch durch, wieder geplagt vom Jieper nach Süßem. An beiden Tagen war viel zu tun und ich ließ meinen Spaziergang ausfallen.

Am Mittwoch dann der Einbruch. Ärger über eine Kollegin, in hoher Dichte Mails,  Anrufe,  persönliche Anfragen mit der Frage „sind Sie schon dazu gekommen, das ….zu machen“ , oder, „der Bericht muss heute raus, könnten Sie…..“  und als dann 5 Minuten Ruhe waren, bin ich wie ferngesteuert runter zum Kiosk und habe mir zwei Schokoriegel, Größe XXL geholt. Den ersten habe ich schon im Fahrstuhl verschlungen, den zweiten noch bevor ich meine Datei geöffnet hatte.

Abends dann traf ich mich mit einer Freundin, die von meinem Abnehmvorhaben nichts weiß. Sie kam grade aus dem Urlaub aus Holland und brachte mir  eine große Dose Lakritz mit.

Gestern Abend vorm Einschlafen habe ich das letzte Stück Lakritz gegessen.

Und heute mache ich weiter! Bis zum 31. Oktober werde ich  85 vor dem Komma auf der Waage lesen. Das schaffe ich!!!

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s